Chmielewo, Milchbude, Hopfenthal, Hopfental

map

This map shows the position or outline of the object. Have you found an error? Then we would be happy about a message.

GOV id http://gov.genealogy.net/HOPTALKO04XB
name
type
population
postal code
w-Number
  • 50232
external id
  • SIMC:0761510
Article about this place in the genealogy.net wiki
Geographic Position
  • 54.0786°N 21.9772°E
  • Number of the German 1:25,000 map sheet: 1997
Contact possibilities

If you want to connect with other people interested in Ostpreußen, we suggest to to use our Ostpreußen regional forum..

Notes

Am 30.9.1928 wurden die Gutsbezirke Gansenstein mit dem Vorwerk Hopfental und Popiollen, Domänenamt (teilweise) aus dem Amtsbezirk Seehausen in die Landgemeinde Kruglanken eingegliedert.

Source

Hopfental wurde 1772 als Milchbude gegründet

Source page 58


Superordinate objects

Caption

 political administration
 ecclesiastical
 judical
 settlement
 geographic
 transportation

Superordinate objects

Superordinate objects

name Timespan type Source
Kruklanki (1973-01-01 - 1975) Landgemeinde PL Landgemeinde PL Source Gmina Kruklanki
Powiat węgorzewski (1946-06-28 - 1972-12-31) rural county Source Powiat węgorzewski
Goldap, Gołdap (Św. Leona i św. Bonifacego), Goldap (St. Leo) (1894 - 1910) parish Source page 14.80
Brożówka (1999-01-01 -) Schulzenamt Source
Jesziorowsken, Seehausen (1874-10-01 - 1928-09-29) civil registry Source 1874 Nr.39 Verordnung Nr.793 S.555 Source page 14.80
Kruglanken (1928-09-30 - 1945) civil registry Source page 7.29
Kruglanken (1928-09-30 - 1945) rural municipality municipality Source Source page 7.29 Source page 58
Gansenstein (1818-09-01 - 1928-09-29) Gutsbezirk Source Source page 9.116 Source page 58
Lötzen (St. Bruno), Giżycko (Św. Brunona Biskupa i Męczennika), Lötzen (1910 - 1945) parish Source page 7.29
Województwo suwalskie (1975 - 1998) voivodship Source Chmielewo
Kruglanken (1772 - 1945) parish Source page 7.29 Source page 58

Sources for this object

Images in the GenWiki


Quicktext

HOPTALKO04XB
	 TEXT: Am 30.9.1928 wurden die Gutsbezirke Gansenstein mit dem Vorwerk Hopfental und Popiollen, Domänenamt (teilweise) aus dem Amtsbezirk Seehausen in die Landgemeinde Kruglanken eingegliedert. :TEXT says source_290143,
	 TEXT: Hopfental wurde 1772 als Milchbude gegründet :TEXT says source_311538 (S. 58),
	gehört ab 1772 bis 1945 zu object_163655 says source_299096 (S. 7.29) says source_311538 (S. 58),
	gehört ab 1818-09-01 bis 1928-09-29 zu object_328773 says source_1079278 (S. 9.116) says source_290143 says source_311538 (S. 58),
	gehört ab 1874-10-01 bis 1928-09-29 zu object_1088392 says source_1051712 (1874 Nr.39 Verordnung Nr.793 S.555) says source_190237 (S. 14.80),
	gehört ab 1894 bis 1910 zu object_291883 says source_190237 (S. 14.80),
	gehört ab 1910 bis 1945 zu object_291887 says source_299096 (S. 7.29),
	gehört ab 1928-09-30 bis 1945 zu object_1088390 says source_299096 (S. 7.29),
	gehört ab 1928-09-30 bis 1945 zu object_397900 says source_290143 says source_299096 (S. 7.29) says source_311538 (S. 58),
	gehört ab 1946-06-28 bis 1972-12-31 zu object_1085304 says source_299844 (Powiat węgorzewski),
	gehört ab 1973-01-01 bis 1975 zu object_1069553 says source_299844 (Gmina Kruklanki),
	gehört ab 1975 bis 1998 zu object_214164 says source_299844 (Chmielewo),
	gehört ab 1999-01-01 zu object_1069555 says source_1069552,
	hat 1839 Einwohner 10 says source_1079278 (S. 9.116),
	hat 1863 Einwohner 32 says source_1044649 (S. 287.80),
	hat 1885 Einwohner 41 says source_810126 (S. 326.83),
	hat 1898 Einwohner 35 says source_1079216 (S. 321.83),
	hat 1905-12-01 Einwohner 35 says source_190237,
	hat 2015 PLZ PL-11-612 says source_1046232,
	hat externe Kennung  SIMC:0761510,
	hat w-Nummer 50232,
	heißt  (auf pol) Chmielewo says source_1088401 (S. 1),
	heißt 1772  (auf deu) Milchbude says source_311538 (S. 58),
	heißt ab 1839 bis 1898  (auf deu) Hopfenthal says source_1079216 (S. 321.83),
	heißt ab 1905 bis 1945  (auf deu) Hopfental says source_190237 (S. 14.80) says source_299096 (S. 7.29),
	ist ab 1839 bis 1945 (auf deu) Vorwerk says source_1047272 (MTB 1997 Jahr 1935) says source_1079278 (S. 9.116),
	ist ab 1945 (auf deu) Siedlung says source_1045510,
	liegt bei 54.0786°N 21.9772°O;
RDF
Quick Search