Paschäken, Paschaeken, Abbau Paschäken, Pasieki

Karte

Diese Karte zeigt die Position oder den Umriss des Objekts. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Dann würden wir uns über eine Nachricht freuen.

GOV-Kennung http://gov.genealogy.net/PASKENKO04TH
Name
  • Pasieki (pol) Quelle
  • Paschäken (deu) Quelle Seite 7.20 Quelle 1847 Nr.45 Verordnung Nr.279 S.221
  • Paschaeken (deu) (1893) Quelle KDR 100 Nr.76 Nordenburg
  • Abbau Paschäken (deu) (1905) Quelle Seite 10.22
Typ
  • Wohnplatz (1847-10-20 - 1945) Quelle S7.20 Quelle 1847 Nr.45 Verordnung Nr.279 S.221
  • Wüstung (1945 -)
Einwohner
w-Nummer
  • 50232
Artikel zu diesem Objekt im GenWiki
Geographische Position
  • 54.3082°N 21.6307°O
  • Nummer des TK25-Kartenblatts: 1695
Kontaktmöglichkeiten

Wenn Sie mit anderen Personen, die sich für Ostpreußen interessieren, in Kontakt treten wollen, empfehlen wir unser Ostpreußen Regional-Forum..


Übergeordnete Objekte

Legende

 politische Verwaltung
 kirchliche Verwaltung
 gerichtliche Verwaltung
 Wohnplatz
 geographische Typen
 Verkehrswesen

Übergeordnete Objekte

Übergeordnete Objekte

Name Zeitraum Typ Quelle
Węgorzewo (1973-01-01 - 1974-12-31) Landgemeinde PL Landgemeinde PL Quelle Gmina Węgorzewo
Groß Wessolowen, Raudensee (1847-10-20 - 1945) Landgemeinde Gemeinde Quelle Seite 7.20 Quelle 1847 Nr.45 Verordnung Nr.279 S.221
Guja (1874-10-01 - 1889) Standesamt Quelle Seite 322.22 Quelle Seite 318.22
Powiat węgorzewski (1946-06-28 - 1972-12-31) Landkreis Quelle Powiat węgorzewski
Engelstein (1847-10-20 - 1945) Kirchspiel Quelle Seite 7.20 Quelle 1847 Nr.45 Verordnung Nr.279 S.221
Angerburg, Angerburg (Guter Hirt), Węgorzewo (Dobrego Pasterza) (1919 - 1945) Pfarrei Quelle Seite 7.20
Goldap, Goldap (St. Leo), Gołdap (Św. Leona i św. Bonifacego) (1894 - 1919) Pfarrei Quelle Landgemeinde S.10.22
Engelstein (1889 - 1945) Standesamt Quelle Seite 318.22 Quelle Seite 7.18

Quellen zu diesem Objekt

Bilder im GenWiki


Quicktext

PASKENKO04TH
	gehört ab 1847-10-20 bis 1945 zu object_163661 sagt source_1051712 (1847 Nr.45 Verordnung Nr.279 S.221) sagt source_299096 (S. 7.20),
	gehört ab 1847-10-20 bis 1945 zu object_397915 sagt source_1051712 (1847 Nr.45 Verordnung Nr.279 S.221) sagt source_299096 (S. 7.20),
	gehört ab 1874-10-01 bis 1889 zu object_1089578 sagt source_1079216 (S. 318.22) sagt source_810126 (S. 322.22),
	gehört ab 1889 bis 1945 zu object_1089563 sagt source_1079216 (S. 318.22) sagt source_299096 (S. 7.18),
	gehört ab 1894 bis 1919 zu object_291883 sagt source_190237 (Landgemeinde S.10.22),
	gehört ab 1919 bis 1945 zu object_291879 sagt source_299096 (S. 7.20),
	gehört ab 1946-06-28 bis 1972-12-31 zu object_1085304 sagt source_299844 (Powiat węgorzewski),
	gehört ab 1973-01-01 bis 1974-12-31 zu object_1089457 sagt source_299844 (Gmina Węgorzewo),
	hat 1905-12-01 Einwohner 25 sagt source_190237,
	hat w-Nummer 50232,
	heißt  (auf deu) Paschäken sagt source_1051712 (1847 Nr.45 Verordnung Nr.279 S.221) sagt source_299096 (S. 7.20),
	heißt  (auf pol) Pasieki sagt source_149286,
	heißt 1893  (auf deu) Paschaeken sagt source_1047272 (KDR 100 Nr.76 Nordenburg),
	heißt 1905  (auf deu) Abbau Paschäken sagt source_190237 (S. 10.22),
	ist ab 1847-10-20 bis 1945 (auf deu) Wohnplatz sagt source_1051712 (1847 Nr.45 Verordnung Nr.279 S.221) sagt source_299096 (S7.20),
	ist ab 1945 (auf deu) Wüstung,
	liegt bei 54.30822°N 21.63072°O;
RDF
Schnellsuche