Pfäffingen

map

This map shows the position or outline of the object. Have you found an error? Then we would be happy about a message.

GOV id http://gov.genealogy.net/PFAGENJN48LM
name
  • Pfäffingen (deu)
type
  • Pfarrdorf (- 1819)
  • part of place (1971 -)
postal code
  • W7403 (1962-03-23 - 1993-06-30)
  • 72119 (1993-07-01 -)
Article about this place in the genealogy.net wiki
Geographic Position
  • 48.5258°N 8.9621°E
  • Number of the German 1:25,000 map sheet: 7419
Contact possibilities

If you want to connect with other people interested in Baden-Württemberg, we suggest to to use our Baden-Württemberg regional forum..

Notes

Sattler, Christian Fridrich Sattler "Topographische Geschichte des Herzogthums Würtemberg und aller demselben einverleibten Herrschaften, worin die Städte, Klöster und derselben Aemter nach ihrer Lage, ehemaligen Besizern, Schiksalen, Natur- und andern Merkwürdigkeiten ausführlich beschriben sind. Stuttgart 1784" (S. 306-308), § 33. Hiernach hat Sebastian von Gültlingen 1533 Schloss und Dorf Pfäffingen und den dritten teil der beidne Flecken Poltringen und Oberndorf dem Herzogtum Württemberg zu Lehen aufgetragen. 1699 verkauft Johann Conrad von Gültlingen das Dorf Pfäffingen nebst Teufringen an Herzog Eberhard Ludwig. Poltringen kam nebst Oberndorf von denen von Gültlingen kaufweise an die Grafen von Eberstein und durch Vergleich an die von Wolkenstein. 1695 ist dieses Lehen heimgefallen.


Superordinate objects

Caption

 political administration
 ecclesiastical
 judical
 settlement
 geographic
 transportation

Superordinate objects

Superordinate objects

name Timespan type Source
Ammerbuch (1971-12-01 -) municipality
Herrenberg, Kreis Herrenberg (1813 - 1938-09-30) Oberamt
Stabskellerei Tübingen (1699 - 1807-04-25) Amt Source page 269 Source page 251
Tübingen, Kreis Tübingen (1807-04-25 - 1813) Oberamt Source page 454
Tübingen (1938-10-01 - 1971-11-30) rural county

Images in the GenWiki


Quicktext

PFAGENJN48LM
	 TEXT:Sattler, Christian Fridrich Sattler "Topographische Geschichte des Herzogthums Würtemberg und aller demselben einverleibten Herrschaften, worin die Städte, Klöster und derselben Aemter nach ihrer Lage, ehemaligen Besizern, Schiksalen, Natur- und andern Merkwürdigkeiten ausführlich beschriben sind. Stuttgart 1784" (S. 306-308), § 33. Hiernach hat Sebastian von Gültlingen 1533 Schloss und Dorf Pfäffingen und den dritten teil der beidne Flecken Poltringen und Oberndorf dem Herzogtum Württemberg zu Lehen aufgetragen. 1699 verkauft Johann Conrad von Gültlingen das Dorf Pfäffingen nebst Teufringen an Herzog Eberhard Ludwig. Poltringen kam nebst Oberndorf von denen von Gültlingen kaufweise an die Grafen von Eberstein und durch Vergleich an die von Wolkenstein. 1695 ist dieses Lehen heimgefallen.:TEXT,
	gehört ab 1699 bis 1807-04-25 zu object_1042871 says source_1191828 (S. 251) says source_1191932 (S. 269),
	gehört ab 1807-04-25 bis 1813 zu object_190774 says source_1191819 (S. 454),
	gehört ab 1813 bis 1938-09-30 zu object_190766,
	gehört ab 1938-10-01 bis 1971-11-30 zu adm_138416,
	gehört ab 1971-12-01 zu AMMUCHJN48LN,
	hat ab 1962-03-23 bis 1993-06-30 PLZ W7403,
	hat ab 1993-07-01 PLZ 72119,
	heißt  (auf deu) Pfäffingen,
	ist ab 1971 (auf deu) Ortsteil,
	ist bis 1819 (auf deu) Pfarrdorf,
	liegt bei 48.5258°N 8.96212°O;
RDF
Quick Search
Sponsorship