Klein Schnittken, Śmietki Małe

Karte

Diese Karte zeigt die Position oder den Umriss des Objekts. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Dann würden wir uns über eine Nachricht freuen.

GOV-Kennung http://gov.genealogy.net/SCHKE2KO03RT
Name
  • Klein Schnittken (deu)
  • Śmietki Małe (pol) Quelle
Typ
  • Vorwerk (- 1945) Quelle MTB 2194 Jahr 1928 Quelle 1838 Nr.14 Verordnung Nr.87 S.257
  • Wüstung (1945 -)
w-Nummer
  • 50339
externe Kennung
  • SIMC:0762313
Artikel zu diesem Objekt im GenWiki
Geographische Position
  • 53.8076°N 21.4454°O
  • Nummer des TK25-Kartenblatts: 2194
Kontaktmöglichkeiten

Wenn Sie mit anderen Personen, die sich für Ostpreußen interessieren, in Kontakt treten wollen, empfehlen wir unser Ostpreußen Regional-Forum..

Bemerkungen

Am 30.9.1928 wurde der Gutsbezirk Schnittken mit dem Vorwerk Klein Schnittken in die Landgemeinde Inulzen eingegliedert. Die Landgemeinde Inulzen wurde in Landgemeinde Schnittken umbenannt.

Quelle 1838 Nr.14 Verordnung Nr.87 S.257

Am 22.3.1838 wurde Klein Schnittken gegründet.

Quelle 1838 Nr.14 Verordnung Nr.87 S.257


Übergeordnete Objekte

Legende

 politische Verwaltung
 kirchliche Verwaltung
 gerichtliche Verwaltung
 Wohnplatz
 geographische Typen
 Verkehrswesen

Übergeordnete Objekte

Übergeordnete Objekte

Name Zeitraum Typ Quelle
Sensburg (St. Adalbert), Sensburg, Mrągowo (Parafia św. Wojciecha) (1870 - 1945) Pfarrei Quelle 1870 Nr.37 Verordnung Nr.523 S.232 Quelle
Inulzen, Schnittken (1928-09-29 - 1945) Landgemeinde Gemeinde Quelle Quelle S.141.100
Schnittken (1838-03-22 - 1928-09-29) Gutsbezirk Quelle S.282.192 Quelle S.376.206
Barranowen, Hoverbeck (1902 - 1945) Kirchspiel Quelle Quelle
Nikolaiken (1838-03-22 - 1902) Kirchspiel Quelle Quelle Seite 144
Mikołajki Stadt- und Landgemeinde

Bilder im GenWiki


Quicktext

SCHKE2KO03RT
	 TEXT: Am 22.3.1838 wurde Klein Schnittken gegründet. :TEXT sagt source_1051712 (1838 Nr.14 Verordnung Nr.87 S.257),
	 TEXT: Am 30.9.1928 wurde der Gutsbezirk Schnittken mit dem Vorwerk Klein Schnittken in die Landgemeinde Inulzen eingegliedert. Die Landgemeinde Inulzen wurde in Landgemeinde Schnittken umbenannt. :TEXT sagt source_1051712 (1838 Nr.14 Verordnung Nr.87 S.257),
	gehört ab 1838-03-22 bis 1902 zu object_164569 sagt source_810126 sagt source_810519 (S. 144),
	gehört ab 1838-03-22 bis 1928-09-29 zu object_329558 sagt source_190237 (S.282.192) sagt source_810126 (S.376.206),
	gehört ab 1870 bis 1945 zu object_291704 sagt source_1051712 (1870 Nr.37 Verordnung Nr.523 S.232) sagt source_299096,
	gehört ab 1902 bis 1945 zu object_164575 sagt source_190237 sagt source_299096,
	gehört ab 1928-09-29 bis 1945 zu object_1052931 sagt source_290143 sagt source_299096 (S.141.100),
	gehört zu object_1074022,
	hat externe Kennung  SIMC:0762313,
	hat w-Nummer 50339,
	heißt  (auf deu) Klein Schnittken,
	heißt  (auf pol) Śmietki Małe sagt source_190269,
	ist ab 1945 (auf deu) Wüstung,
	ist bis 1945 (auf deu) Vorwerk sagt source_1047272 (MTB 2194 Jahr 1928) sagt source_1051712 (1838 Nr.14 Verordnung Nr.87 S.257),
	liegt bei 53.80764°N 21.44542°O;
RDF
Schnellsuche