Бреджули, Bredszull, Bredschull, Kleinelchwinkel, Чистое

map

This map shows the position or outline of the object. Have you found an error? Then we would be happy about a message.

GOV id http://gov.genealogy.net/KLEKELKO05QG
name
  • Бреджули (rus) (- 1950-07-04) Source page 24
  • Bredszull (deu) (- 1924) Source Wohnplatz 12.121
  • Bredschull (deu) (1924 - 1938) Source
  • Kleinelchwinkel (deu) (1938 -) Source
  • Чистое (rus) (1950-07-05 -) Source page 24
type
  • settlement (- 1945) Source S. 69 - aufgelassen zwischen 1945 und 1992
population
w-Number
  • 50234
Article about this place in the genealogy.net wiki
Geographic Position
  • 55.2645°N 21.3974°E
  • Number of the German 1:25,000 map sheet: 0794
Contact possibilities

If you want to connect with other people interested in Ostpreußen, we suggest to to use our Ostpreußen regional forum..

Notes

Am 12.7.1924 Bildung der neuen Landgemeinde Bredschull aus den Landgemeinden Ruß (Rest), Skirwietell (Rest) und Tattamischken (Rest).

Source

Russischer Name falsch - Бреджули - richtig wäre - Бреджулл

Am 1.7.1922 Eingliederung des Amtsbezirks Skirwieth mit den Landgemeinden Ackminge, Bredszull [ein Wohnnplatz der Landgemeinde Skirwietell], Skirwieth und dem Gutsbezirk Adlig Brionischken aus dem Kreis Heydekrug (Rest) in den Kreis Niederung.

Source


Superordinate objects

Caption

 political administration
 ecclesiastical
 judical
 settlement
 geographic
 transportation

Superordinate objects

Superordinate objects

name Timespan type Source
Ясновский сельский Совет, Jasnowskij Dorfsowjet (1993) selsoviet Source page 69
Szibben (Hl. Kreuz), Žibai, Heydekrug, Šilutė, Heydekrug (Hl. Kreuz) (1907) parish Source S. 92/93
Skirwietell, Skirvytėlė (- 1924-07-11) rural municipality Source
Bredschull, Elchwinkel (1924-07-12 - 1945) rural municipality municipality
Ruß (1907) parish Source S. 92/93

Images in the GenWiki


Quicktext

KLEKELKO05QG
	 TEXT: Am 1.7.1922 Eingliederung des Amtsbezirks Skirwieth mit den Landgemeinden Ackminge, Bredszull [ein Wohnnplatz der Landgemeinde Skirwietell], Skirwieth und dem Gutsbezirk Adlig Brionischken aus dem Kreis Heydekrug (Rest) in den Kreis Niederung.:TEXT says source_290143,
	 TEXT: Am 12.7.1924 Bildung der neuen Landgemeinde Bredschull aus den Landgemeinden Ruß (Rest), Skirwietell (Rest) und Tattamischken (Rest).:TEXT says source_290143,
	 TEXT: Russischer Name falsch - Бреджули - richtig wäre - Бреджулл :TEXT,
	gehört 1907 zu object_169335 says source_190237 (S. 92/93),
	gehört 1907 zu object_292806 says source_190237 (S. 92/93),
	gehört 1993 zu object_214088 says source_211669 (S. 69),
	gehört ab 1924-07-12 bis 1945 zu object_406718,
	gehört bis 1924-07-11 zu object_406717 says source_190237,
	hat 1905-12-01 Einwohner 43 says source_190237,
	hat w-Nummer 50234,
	heißt ab 1924 bis 1938  (auf deu) Bredschull says source_290143,
	heißt ab 1938  (auf deu) Kleinelchwinkel says source_301126,
	heißt ab 1950-07-05  (auf rus) Чистое says source_389896 (S. 24),
	heißt bis 1924  (auf deu) Bredszull says source_190237 (Wohnplatz 12.121),
	heißt bis 1950-07-04  (auf rus) Бреджули says source_389896 (S. 24),
	ist bis 1945 (auf deu) Wohnplatz says source_211669 (S. 69 - aufgelassen zwischen 1945 und 1992),
	liegt bei 55.2645°N 21.3974°O;
RDF
Quick Search