Ordo Teutonicus, Deutscher Orden, Orden der Brüder vom Deutschen Haus Sankt Mariens in Jerusalem, Ordo fratrum domus Sanctae Mariae Teutonicorum Ierosolimitanorum

map

This map shows the position or outline of the object. Have you found an error? Then we would be happy about a message.

GOV id http://gov.genealogy.net/object_307754
name
  • Ordo Teutonicus (lat)
  • Deutscher Orden (deu)
  • Orden der Brüder vom Deutschen Haus Sankt Mariens in Jerusalem (deu)
  • Ordo fratrum domus Sanctae Mariae Teutonicorum Ierosolimitanorum (lat)
type
  • Ritterorden (1198-03 - 1929)
Article about this place in the genealogy.net wiki
Geographic Position
  • 47.9287°N 9.4081°E calculated center position of the place
  • Number of the German 1:25,000 map sheet: 8022

Notes

Auszug Wikipedia: Der Frieden von Pressburg mit Frankreich nach der schweren Niederlage der österreichisch-russischen Koalition bei Austerlitz gegen Napoléon 1805 verfügte, dass die Besitzungen des Deutschen Ordens und das Amt des Hoch- und Deutschmeisters erblich an das Haus Österreich, also Habsburg, übergehen sollten. Ab 1929 ging ritterliche Komponente in der Ordensstruktur verloren. ist der deutsche Orden ist heute nur noch eine klerikale Ordensgemeinsschaft.


Superordinate objects

Caption

 political administration
 ecclesiastical
 judical
 settlement
 geographic
 transportation

Superordinate objects

Superordinate objects

name Timespan type Source
Kaiserthum Österreich, Předlitavsko, Cisleithanien, Österreichische Länder (1805 - 1918) realm Reichshälfte
Heiliges Römisches Reich, Sacrum Imperium, Sacrum Romanum Imperium, Sacrum Romanum Imperium Nationis Germanicæ, Heiliges Römisches Reich deutscher Nation, Heiliges Römisches Reich (- 1805) kingdom confederation

Subordinate objects

name type GOV-Id Timespan
Hessen Ballei object_407242 (1255 - 1805)
Österreich Ballei object_362314 (- 1805)
Frankreich Ballei object_1088967 (- 1501)
Lamparten Ballei object_1088968 (- 1550)
Armenien Ballei object_1088935 (- 1375)
Thüringen Ballei object_362337 (1221 - 1805)
Sachsen Ballei object_362512 (1217 - 1809)
Elsaß-Burgund Ballei object_362336 (1241 - 1801)
Mittelitalien Ballei object_1088969 (1309)
Spanien Ballei object_1089095 (- 1465)
Westfalen Ballei object_362510 (1285 - 1805)
Romanien Ballei object_1088980 (1209 - 1500)
Lothringen Ballei object_362335 (- 1801)
Bozen, an der Etsch und im Gebirge Ballei Ballei object_362315 (1834 - 1929)
Bozen, an der Etsch und im Gebirge Ballei Ballei object_362315 (- 1810)
Apulien Ballei object_1088937 (1225 - 1483)
Sizilien Ballei object_1088993 (1225 - 1491)
Meistertum Mergentheim Ballei object_1089098 (1527 - 1809)
Franken Ballei object_307756 (1268 - 1806)
Koblenz Ballei object_362509 (- 1805)
Utrecht Ballei object_362317 (- 1811)
Eulenberg dominion object_1088228 (1623 -)
Biesen Ballei object_362511 (- 1805)
Böhmen Ballei object_1088938 (1233 - 1544)

Images in the GenWiki


Quicktext

object_307754
	 TEXT: Auszug Wikipedia: Der Frieden von Pressburg mit Frankreich nach der schweren Niederlage der österreichisch-russischen Koalition bei Austerlitz gegen Napoléon 1805 verfügte, dass die Besitzungen des Deutschen Ordens und das Amt des Hoch- und Deutschmeisters erblich an das Haus Österreich, also Habsburg, übergehen sollten.
Ab 1929 ging ritterliche Komponente in der Ordensstruktur verloren. ist der deutsche Orden ist heute nur noch eine klerikale Ordensgemeinsschaft.:TEXT,
	gehört ab 1805 bis 1918 zu object_318701,
	gehört bis 1805 zu object_217966,
	heißt  (auf deu) Deutscher Orden,
	heißt  (auf deu) Orden der Brüder vom Deutschen Haus Sankt Mariens in Jerusalem,
	heißt  (auf lat) Ordo Teutonicus,
	heißt  (auf lat) Ordo fratrum domus Sanctae Mariae Teutonicorum Ierosolimitanorum,
	ist ab 1198-03 bis 1929 (auf deu) Ritterorden;
RDF
Quick Search