Kloster Adelberg

map

This map shows the position or outline of the object. Have you found an error? Then we would be happy about a message.

GOV id http://gov.genealogy.net/object_311764
name
  • Kloster Adelberg (deu)
type
  • monastery (1178 - 1556-01-09)
Article about this place in the genealogy.net wiki
Geographic Position
  • 48.8613°N 9.6115°E calculated center position of the place
  • Number of the German 1:25,000 map sheet: 7123

Notes

OAB Schorndorf (S. 158-160): "Das Prämonstratenser-Kloster Adelberg, oder, wie es früher auch hieß, Madelberg, gewidmet der h. Maria und dem h. Ulrich, verdankt seine Gründung, im Jahr 1178 einem hohenstaufischen Dienstmann, Folknand von Staufen; K. Friedrich I. gab im Jahr 1181 Mai 25, auf dem nahen Hohenstaufen selbst anwesend, seine Bestätigung zu dieser Stiftung. .... Graf Eberhard von Württemberg versprach den 19. Aug. 1291 den Schutz zu übernehmen und doch weder für sich noch für seine Nachkommen irgend eine Vogtei oder Gerichtsbarkeit über das Kloster anzusprechen (Besold 31). Indeß traf doch auch bald dieses Kloster das Schicksal, daß seine Vogtei verpfändet wurde, vorübergehend schon um’s Jahr 1352 für die Summe von 1800 Pfd. an die Grafen von Württemberg, .... Doch erfolgte bereits im Jahr 1361 Mai 31 wieder die Auslösung durch K. Karl IV. Aber schon im Jahr 1372 Mai 25 übergab es K. Karl wieder an Württemberg unter einem derartigen Schirm, aus welchem sich immermehr ein größeres Abhängigkeitsverhältniß für das Kloster entwickelte, ..."


Superordinate objects

Caption

 political administration
 ecclesiastical
 judical
 settlement
 geographic
 transportation

Superordinate objects

Superordinate objects

name Timespan type Source
Württemberg (1372-05-25 - 1556-01-09) countship duchy

Subordinate objects

name type GOV-Id Timespan
Oberwälden village part of place OBEDEN_W7321 (- 1535)
Schlat village part of place SCHLATJN48UP (- 1535)
Kirchenkirnberg village part of town KIRERGJN48UW (- 1535)
Miedelsbach village part of place municipality part of town MIEACHJN48SU (- 1535)
Eschenbach Pfarrdorf part of place ESCACHJN48UP (- 1535)
Holzheim municipality borough object_1076066 (- 1535)
Buhlbronn village municipality part of town BUHONNJN48SU (- 1535)
Holzhausen (Uhingen) village municipality part of town HOLSENJN48SR (- 1535)
Altbach village ALTAC1JN48QR (- 1535)
Vorderweißbuch village municipality part of place VORUCHJN48SU (- 1535)
Zell, Zell am Neckar village part of town ZELELLJN48QR (1304 - 1535)
Kaisersbach village municipality part of place KAIACHJN48TW (- 1535)
Börtlingen Pfarrdorf part of place BORGENJN48TS (- 1535)
Hundsholz, Adelberg village ADEERGJN48TS (- 1556-01-09)
Steinenberg Pfarrdorf municipality Ortschaft STEERGJN48SU (- 1535)

Images in the GenWiki


Quicktext

object_311764
	 TEXT:OAB Schorndorf (S. 158-160): "Das Prämonstratenser-Kloster Adelberg, oder, wie es früher auch hieß, Madelberg, gewidmet der h. Maria und dem h. Ulrich, verdankt seine Gründung, im Jahr 1178 einem hohenstaufischen Dienstmann, Folknand von Staufen; K. Friedrich I. gab im Jahr 1181 Mai 25, auf dem nahen Hohenstaufen selbst anwesend, seine Bestätigung zu dieser Stiftung. .... Graf Eberhard von Württemberg versprach den 19. Aug. 1291 den Schutz zu übernehmen und doch weder für sich noch für seine Nachkommen irgend eine Vogtei oder Gerichtsbarkeit über das Kloster anzusprechen (Besold 31). Indeß traf doch auch bald dieses Kloster das Schicksal, daß seine Vogtei verpfändet wurde, vorübergehend schon um’s Jahr 1352 für die Summe von 1800 Pfd. an die Grafen von Württemberg, .... Doch erfolgte bereits im Jahr 1361 Mai 31 wieder die Auslösung durch K. Karl IV. Aber schon im Jahr 1372 Mai 25 übergab es K. Karl wieder an Württemberg unter einem derartigen Schirm, aus welchem sich immermehr ein größeres Abhängigkeitsverhältniß für das Kloster entwickelte, ...":TEXT,
	has name (in deu) Kloster Adelberg,
	is from 1178 until 1556-01-09 (in deu) Kloster (Gebiet),
	is from 1372-05-25 until 1556-01-09 part of object_884659;
RDF
Quick Search