Muldszen, Muldschen, Mulden (Kreis Gerdauen)

Karte

Diese Karte zeigt die Position oder den Umriss des Objekts. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Dann würden wir uns über eine Nachricht freuen.

GOV-Kennung http://gov.genealogy.net/object_404589
Name
  • Muldszen (deu) (- 1936-02-11) Quelle Landgemeinde 7.56
  • Muldschen (deu) (1936-02-12 - 1938-06-02) Quelle
  • Mulden (Kreis Gerdauen) (deu) (1938-06-03 -) Quelle
Typ
Einwohner
w-Nummer
  • 50133
Artikel zu diesem Objekt im GenWiki
Geographische Position
  • 54.5009°N 21.4274°O berechneter Mittelpunkt des Objekts
  • Nummer des TK25-Kartenblatts: 1494
Kontaktmöglichkeiten

Wenn Sie mit anderen Personen, die sich für Ostpreußen interessieren, in Kontakt treten wollen, empfehlen wir unser Ostpreußen Regional-Forum..

Bemerkungen

Am 3.6.1938 Umbenennung der Gemeinde Muldschen in Mulden (Kreis Gerdauen).

Quelle

Am 12.2.1936 Umbenennung der Gemeinde Muldszen in Muldschen

Quelle

Amtlicher Name ab 16.7.1938 Mulden (Kreis Gerdauen).

Quelle Seite 109

Am 30.9.1928 Zusammenschluß der Landgemeinden Escherwalde, Gomischken, Groß Szemblonen, Kiauken, Muldszen und der Gutsbezirke Klein Astrawischken, Forst (teilweise - Staatsforst Astrawischken mit Forsthaus Pempienen), Berszlack und Nubertshöfen zur neuen Landgemeinde Muldszen.

Quelle


Übergeordnete Objekte

Legende

 politische Verwaltung
 kirchliche Verwaltung
 gerichtliche Verwaltung
 Wohnplatz
 geographische Typen
 Verkehrswesen

Übergeordnete Objekte

Übergeordnete Objekte

Name Zeitraum Typ Quelle
Gerdauen (- 1945) Landkreis Quelle

Untergeordnete Objekte

Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Rosenthal, Розенталь, Железново Wohnplatz ROSHALKO04RM (1928-09-30 - 1945)
Muldszen, Muldschen, Mulden (Kreis Gerdauen), Мульдшен, Перевалово Wohnplatz MULDENKO04RM (- 1945)
Escherwalde, Эшервальде, Лемехово Landgemeinde Wohnplatz ESCLDEKO04RM (1928-09-30 - 1945)
Forsthaus Pempienen, Forsthaus Hufenwald Wohnplatz HUFALDKO04RL (1928-09-30 - 1945)
Groß Szemblonen Landgemeinde Wohnplatz SZENENKO04RM (1928-09-30 - 1945)
Lehmhöfel, Лемхефель, Лемехово Wohnplatz LEHFELKO04RM (- 1945)
Gomischken, Gomingen, Гомишкен, Дальний Wohnplatz GOMGENKO04RM (1928-09-30 - 1945)
Kiauken, Kauken, Кяукен, Молодцово Landgemeinde Wohnplatz KAUKENKO04RM (1928-09-30 - 1945)
Berszlack, Bärslack, Берждак, Нарвское Gut BARACKKO04QM (1928-09-30 - 1945)
Nubertshöfen, Нубертсхефен, Обухово Gut NUBFENKO04RL (1928-09-30 - 1945)

Bilder im GenWiki


Quicktext

object_404589
	 TEXT: Am 12.2.1936 Umbenennung der Gemeinde Muldszen in Muldschen:TEXT sagt source_290143,
	 TEXT: Am 3.6.1938 Umbenennung der Gemeinde Muldschen in Mulden (Kreis Gerdauen).:TEXT sagt source_290143,
	 TEXT: Am 30.9.1928 Zusammenschluß der Landgemeinden Escherwalde, Gomischken, Groß Szemblonen, Kiauken, Muldszen und der Gutsbezirke Klein Astrawischken, Forst (teilweise - Staatsforst Astrawischken mit Forsthaus Pempienen), Berszlack und Nubertshöfen zur neuen Landgemeinde Muldszen.:TEXT sagt source_290143,
	 TEXT: Amtlicher Name ab 16.7.1938 Mulden (Kreis Gerdauen). :TEXT sagt source_185943 (S. 109),
	gehört bis 1945 zu adm_172867 sagt source_190237,
	hat 1905-12-01 Einwohner 398 sagt source_190237,
	hat 1910-12-01 Einwohner 362 sagt source_265044,
	hat 1939 Einwohner 894 sagt source_298730,
	hat w-Nummer 50133,
	heißt ab 1936-02-12 bis 1938-06-02  (auf deu) Muldschen sagt source_290143,
	heißt ab 1938-06-03  (auf deu) Mulden (Kreis Gerdauen) sagt source_290143,
	heißt bis 1936-02-11  (auf deu) Muldszen sagt source_190237 (Landgemeinde 7.56),
	ist ab 1935-04-01 bis 1945 (auf deu) Gemeinde sagt source_290143,
	ist bis 1935-03-31 (auf deu) Landgemeinde sagt source_290143;
RDF
Schnellsuche