Riesdorf

Karte

Diese Karte zeigt die Position oder den Umriss des Objekts. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Dann würden wir uns über eine Nachricht freuen.

GOV-Kennung http://gov.genealogy.net/object_1093004
Name
  • Riesdorf (deu)
Typ
  • Gutsbezirk (- 1928-10-16) Quelle 1928 - S. 231
  • Ortsteil (1928-10-17 -)
Einwohner
Artikel zu diesem Objekt im GenWiki
Geographische Position
  • 52.1657°N 12.0963°O berechneter Mittelpunkt des Objekts
  • Nummer des TK25-Kartenblatts: 3838
Kontaktmöglichkeiten

Wenn Sie mit anderen Personen, die sich für Sachsen-Anhalt interessieren, in Kontakt treten wollen, empfehlen wir unser Sachsen-Anhalt Regional-Forum..

Bemerkungen

Ab 1.7.1950 zu Lübars, ab 1.7.2002 zu Möckern.

Am 17.10.1928 Zusammenlegung Gutsbezirk Riesdorf mit dem Gutsbezirk Klein-Lübars zu einer Landgemeinde Kleinlübars-Riesdorf.

Quelle 1928 - S. 231


Übergeordnete Objekte

Legende

 politische Verwaltung
 kirchliche Verwaltung
 gerichtliche Verwaltung
 Wohnplatz
 geographische Typen
 Verkehrswesen

Übergeordnete Objekte

Übergeordnete Objekte

Name Zeitraum Typ Quelle
Jerichow I, Burg (- 1928-10-16) Landkreis Quelle 1928 - S. 231
Möckern (2002-07-01 -) Stadt Stadt
Klein Lübars-Riesdorf (1928-10-17 - 1950-06-30) Gemeinde
Lübars (1950-07-01 - 2002-06-30) Gemeinde

Untergeordnete Objekte

Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Riesdorf Wohnplatz RIEORFJO62BE

Bilder im GenWiki


Quicktext

object_1093004
	 TEXT: Ab 1.7.1950 zu Lübars, ab 1.7.2002 zu Möckern. :TEXT,
	 TEXT: Am 17.10.1928 Zusammenlegung Gutsbezirk Riesdorf mit dem Gutsbezirk Klein-Lübars zu einer Landgemeinde Kleinlübars-Riesdorf. :TEXT sagt source_1086370 (1928 - S. 231),
	gehört ab 1928-10-17 bis 1950-06-30 zu LUBARSJO62BE,
	gehört ab 1950-07-01 bis 2002-06-30 zu object_1072321,
	gehört ab 2002-07-01 zu object_333442,
	gehört bis 1928-10-16 zu adm_145314 sagt source_1086370 (1928 - S. 231),
	hat 1910-12-01 Einwohner 106 sagt source_265044,
	heißt  (auf deu) Riesdorf,
	ist ab 1928-10-17 (auf deu) Ortsteil (Verwaltung),
	ist bis 1928-10-16 (auf deu) Gutsbezirk sagt source_1086370 (1928 - S. 231);
RDF
Schnellsuche