Großhof-Tapiau, Großhof, Tapiau-Großhof

map

This map shows the position or outline of the object. Have you found an error? Then we would be happy about a message.

GOV id http://gov.genealogy.net/GROHOFKO04MQ
name
  • Großhof-Tapiau (deu) (1907) Source Wohnplatz 38.165
  • Großhof (deu) (1939) Source
  • Tapiau-Großhof (deu) (1939) Source Alias zu Großhof
type
  • settlement (- 1945) Source aufgelassen zwischen 1945 und 1992
population
w-Number
  • 50142
Article about this place in the genealogy.net wiki
Geographic Position
  • 54.6682°N 21.0805°E
  • Number of the German 1:25,000 map sheet: 1392
Contact possibilities

If you want to connect with other people interested in Ostpreußen, we suggest to to use our Ostpreußen regional forum..

Notes

Am 24.8.1911 Bildung des Gutsbezirks Großhof, Domäne aus dem Gutsbezirk Kleinhof-Tapiau, Domäne (teilweise - Vorwerke Großhof mit Neuhof).

Source

Kein russischer Name bekannt.

Source

Am 30.9.1928 Eingliederung der Gutsbezirke Großhof, Domäne und Kleinhof-Tapiau, Domäne (teilweise - ohne die beiden Exklaven in Magotten und die Güter Freiwalde und Neu Zimmau mit den Exklaven zu Bärenbruch, zu Kapkeim, zu Forst Gauleden, zu Forst Imten II,zu Forst Imten I) in die Stadtgemeinde Tapiau.

Source


Superordinate objects

Caption

 political administration
 ecclesiastical
 judical
 settlement
 geographic
 transportation

Superordinate objects

Superordinate objects

name Timespan type Source
Domäne Kleinhof-Tapiau, Kleinhof (- 1911-08-23) Gutsbezirk settlement Source Source
Tapiau, Тапиау, Gvardejsk, Gwardeisk, Гвардейск (1928-09-30 - 1945) place town Source
Domäne Großhof (1911-08-24 - 1928-09-29) Gutsbezirk Source
Genslack, Генсляк, Gensljak, Пруды, Prudy (1928-09-30 - 1945) Gutsbezirk rural municipality municipality settlement Source
Тапиауский район, Tapiauskij Rayon, Gwardejskij Rayon, Гвардейский район, Gvardejsk (1992) rayon Source

Images in the GenWiki


Quicktext

GROHOFKO04MQ
	 TEXT: Am 24.8.1911 Bildung des Gutsbezirks Großhof, Domäne aus dem Gutsbezirk Kleinhof-Tapiau, Domäne (teilweise - Vorwerke Großhof mit Neuhof).:TEXT says source_290143,
	 TEXT: Am 30.9.1928 Eingliederung der Gutsbezirke Großhof, Domäne und Kleinhof-Tapiau, Domäne (teilweise - ohne die beiden Exklaven in Magotten und die Güter Freiwalde und Neu Zimmau mit den Exklaven zu Bärenbruch, zu Kapkeim, zu Forst Gauleden, zu Forst Imten II,zu Forst Imten I) in die Stadtgemeinde Tapiau.:TEXT says source_290143,
	 TEXT: Kein russischer Name bekannt. :TEXT says source_190262,
	gehört 1992 zu object_213825 says source_190262,
	gehört ab 1911-08-24 bis 1928-09-29 zu object_390231 says source_290143,
	gehört ab 1928-09-30 bis 1945 zu GENACKKO04MP says source_290143,
	gehört ab 1928-09-30 bis 1945 zu TAPIAUKO04MP says source_290143,
	gehört bis 1911-08-23 zu KLEHOFKO04MP says source_190237 says source_290143,
	hat 1905-12-01 Einwohner 91 says source_190237,
	hat w-Nummer 50142,
	heißt 1907  (auf deu) Großhof-Tapiau says source_190237 (Wohnplatz 38.165),
	heißt 1939  (auf deu) Großhof says source_190262,
	heißt 1939  (auf deu) Tapiau-Großhof says source_190262 (Alias zu Großhof),
	ist bis 1945 (auf deu) Wohnplatz says source_190262 (aufgelassen zwischen 1945 und 1992),
	liegt bei 54.6682°N 21.0805°O;
RDF
Quick Search