Siehdichum, Stiftsforst

map

This map shows the position or outline of the object. Have you found an error? Then we would be happy about a message.

GOV id http://gov.genealogy.net/object_1023435
name
  • Siehdichum, Stiftsforst (deu)
type
population
Number of households
  • 57.892 (1895-12-02) Source S. 232 / 233
households
Article about this place in the genealogy.net wiki
Geographic Position
  • 52.1342°N 14.5493°E estimated
  • Number of the German 1:25,000 map sheet: 3853
Contact possibilities

If you want to connect with other people interested in Guben, we suggest to to use our Guben regional forum..

If you want to connect with other people interested in Sachsen, we suggest to to use our Sachsen regional forum..

If you want to connect with other people interested in Guben, we suggest to to use our Guben regional forum..

Notes

1929 in Teilen eingemeindet in die Landgemeinde Fünfeichen a) der südliche Teil des Gutsbezirkes (Försterei Fünfeichener Mühle) b) Revierförstereigehöft Fünfeichen nebst daneben liegender zwei Waldarbeitergehöfte und das Grubenhaus. Zum anderen Teil eingemeindet in die Landgemeinde Tschernsdorf a) die zur Oberförsterei Siehdichum gehörenden Gehöfte (Oberförstereigehöft, Kutscherhaus, Forstsekretärgehöft, Fischerhaus und zwei Waldarbeiterhäuser) b) Förstereigehöft Calinenberg. Zu einem weiteren Teil eingemeindet in die Landgemeinde Rießen (Förstereigehöft Rautenkranz und Waldarbeitergehöft Rautenkranz). Der Rest des Forstgutsbezirks aufrechterhalten als "Gutsbezirk Siehdichum".

Source Seite 195 Nr. 519 / 46


Superordinate objects

Caption

 political administration
 ecclesiastical
 judical
 settlement
 geographic
 transportation

Superordinate objects

Superordinate objects

name Timespan type Source
Fürstenberg (1895-12-02) Magistrates' Court Source S. 232 / 233
Guben (- 1929-09-29) rural county rural county Source Gutsbezirk 32.162 Seite 232 / 233 Source Seite 195 Nr. 519 / 46 Source
Siehdichum (- 1929-09-29) civil registry Source page 232/233
Fünfeichen (- 1929-09-29) Kirchengemeinde Source page 232/233
Siehdichum (- 1929-09-29) Amtsbezirk Source page 232/233
Fünfeichen (1895-12-02) sprengel Source S. 232 / 233

Images in the GenWiki


Quicktext

object_1023435
	 TEXT:1929 in Teilen eingemeindet in die Landgemeinde Fünfeichen a) der südliche Teil des Gutsbezirkes (Försterei Fünfeichener Mühle) b) Revierförstereigehöft Fünfeichen nebst daneben liegender zwei Waldarbeitergehöfte und das Grubenhaus. Zum anderen Teil eingemeindet in die Landgemeinde Tschernsdorf a) die zur Oberförsterei Siehdichum gehörenden Gehöfte (Oberförstereigehöft, Kutscherhaus, Forstsekretärgehöft, Fischerhaus und zwei Waldarbeiterhäuser) b) Förstereigehöft Calinenberg. Zu einem weiteren Teil  eingemeindet in die Landgemeinde Rießen (Förstereigehöft Rautenkranz und Waldarbeitergehöft Rautenkranz). Der Rest des Forstgutsbezirks aufrechterhalten als "Gutsbezirk Siehdichum". :TEXT says source_1267054 (Seite 195 Nr. 519 / 46),
	gehört 1895-12-02 zu object_1088689 says source_1023281 (S. 232 / 233),
	gehört 1895-12-02 zu object_285676 says source_1023281 (S. 232 / 233),
	gehört bis 1929-09-29 zu adm_142026 says source_1023281 (Gutsbezirk 32.162 Seite 232 / 233) says source_1267054 (Seite 195 Nr. 519 / 46) says source_265044,
	gehört bis 1929-09-29 zu object_1023326 says source_1023281 (S. 232/233),
	gehört bis 1929-09-29 zu object_1023354 says source_1023281 (S. 232/233),
	gehört bis 1929-09-29 zu object_165772 says source_1023281 (S. 232/233),
	hat 1895-12-02 Einwohner 46 says source_1023281 (S. 232 / 233),
	hat 1895-12-02 Fläche 57.892 says source_1023281 (S. 232 / 233),
	hat 1895-12-02 Haushalte 7 says source_1023281 (S. 232 / 233),
	hat 1910-12-01 Einwohner 41 says source_265044,
	heißt  (auf deu) Siehdichum, Stiftsforst,
	ist bis 1929-09-29 (auf deu) Forstgutsbezirk says source_1023281 (Nr. 162 Seite 232 / 233) says source_1267054 (Seite 195 Nr. 519 / 46) says source_265044;
RDF
Quick Search