Forsthaus Budzisken, Forsthaus Heydtwalde, Budziska Leśne, Budziska Leśne 3

Karte

Diese Karte zeigt die Position oder den Umriss des Objekts. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Dann würden wir uns über eine Nachricht freuen.

GOV-Kennung http://gov.genealogy.net/HEYLDEKO14AE
Name
  • Forsthaus Budzisken (deu) Quelle Gutsbezirk S.326.97 Quelle KDR 100 Nr.106 Grabowen
  • Budziska Leśne (pol) Quelle
  • Forsthaus Heydtwalde (deu) Quelle Wohnplatz 2.90
  • Budziska Leśne 3 (pol) (2015) Quelle
Typ
Einwohner
Postleitzahl
w-Nummer
  • 50232
Artikel zu diesem Objekt im GenWiki
Geographische Position
  • 54.1711°N 22.0843°O
  • Nummer des TK25-Kartenblatts: 1898
Kontaktmöglichkeiten

Wenn Sie mit anderen Personen, die sich für Ostpreußen interessieren, in Kontakt treten wollen, empfehlen wir unser Ostpreußen Regional-Forum..

Bemerkungen

Am 30.9.1929 wurden das Forstsekretärgehöft Hassenstein, die Oberförsterei Heydtwalde, das Forsthaus Heydtwalde und das Forsthaus Lindenberg im Gutsbezirk Heydtwalde, Oberförsterei aus dem Amtsbezirk Heydtwalde in die Landgemeinde Budzisken im Amtsbezirk Lissen eingegliedert.

Quelle Seite 6.10 Quelle

Am 18.8.1890 wurde das Forsthaus Heydtwalde gegründet.

Quelle Seite 57


Übergeordnete Objekte

Legende

 politische Verwaltung
 kirchliche Verwaltung
 gerichtliche Verwaltung
 Wohnplatz
 geographische Typen
 Verkehrswesen

Übergeordnete Objekte

Übergeordnete Objekte

Name Zeitraum Typ Quelle
Angerburg, Angerburg (Guter Hirt), Węgorzewo (Dobrego Pasterza) (1919 - 1945) Pfarrei Quelle Seite 6.10
Herbsthausen (1938-04-01 - 1945) Gemeinde Quelle Quelle
Budzisken (1929-03-30 - 1938-03-31) Landgemeinde Gemeinde Quelle Seite 6.10 Quelle
Goldap, Goldap (St. Leo), Gołdap (Św. Leona i św. Bonifacego) (1894 - 1919) Pfarrei Quelle Gutsbezirk S.14.90
Benkheim (1885 - 1945) Kirchspiel Quelle Seite 6.10 Quelle Gutsbezirk S.326.97 Quelle Gutsbezirk S.14.90
Żabinka (1946-06-28 -) Schulzenamt Quelle
Heydtwalde, Oberförsterei (1890-08-18 - 1929-09-29) Gutsbezirk Quelle S.288.87 Quelle Quelle Gutsbezirk S.14.90

Bilder im GenWiki


Quicktext

HEYLDEKO14AE
	 TEXT: Am 18.8.1890 wurde das Forsthaus Heydtwalde gegründet. :TEXT sagt source_311538 (S. 57),
	 TEXT: Am 30.9.1929 wurden das Forstsekretärgehöft Hassenstein, die Oberförsterei Heydtwalde, das Forsthaus Heydtwalde und das Forsthaus Lindenberg im Gutsbezirk Heydtwalde, Oberförsterei aus dem Amtsbezirk Heydtwalde in die Landgemeinde Budzisken im Amtsbezirk Lissen eingegliedert. :TEXT sagt source_290143 sagt source_299096 (S. 6.10),
	gehört ab 1885 bis 1945 zu object_163653 sagt source_190237 (Gutsbezirk S.14.90) sagt source_299096 (S. 6.10) sagt source_810126 (Gutsbezirk S.326.97),
	gehört ab 1890-08-18 bis 1929-09-29 zu object_328788 sagt source_1044649 (S.288.87) sagt source_190237 (Gutsbezirk S.14.90) sagt source_290143,
	gehört ab 1894 bis 1919 zu object_291883 sagt source_190237 (Gutsbezirk S.14.90),
	gehört ab 1919 bis 1945 zu object_291879 sagt source_299096 (S. 6.10),
	gehört ab 1929-03-30 bis 1938-03-31 zu object_397906 sagt source_290143 sagt source_299096 (S. 6.10),
	gehört ab 1938-04-01 bis 1945 zu HERSENKO14AE sagt source_190312 sagt source_290143,
	gehört ab 1946-06-28 zu object_1070720 sagt source_1069552,
	hat 1905-12-01 Einwohner 7 sagt source_190237 (Gutsbezirk S.14.90),
	hat 1985 Einwohner 4 sagt source_810126 (S.326.97),
	hat 2015 PLZ PL-19-520 sagt source_299845,
	hat PLZ PL-11-612 sagt source_299845,
	hat w-Nummer 50232,
	heißt  (auf deu) Forsthaus Budzisken sagt source_1047272 (KDR 100 Nr.106 Grabowen) sagt source_810126 (Gutsbezirk S.326.97),
	heißt  (auf deu) Forsthaus Heydtwalde sagt source_190237 (Wohnplatz 2.90),
	heißt  (auf pol) Budziska Leśne sagt source_149286,
	heißt 2015  (auf pol) Budziska Leśne 3 sagt source_1070824,
	ist ab 1890-08-18 bis 1945 (auf deu) Forsthaus sagt source_299096 (S. 6.10) sagt source_311538 (S. 57),
	ist ab 1945 (auf deu) Siedlung sagt source_1045510,
	liegt bei 54.1711°N 22.0843°O;
RDF
Schnellsuche