Johannisthal, Janiszewo

Karte

Diese Karte zeigt die Position oder den Umriss des Objekts. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Dann würden wir uns über eine Nachricht freuen.

GOV-Kennung http://gov.genealogy.net/JOHHALKO03NU
Name
Typ
  • Vorwerk (1818 - 1945) Quelle Seite 101.23 Quelle MTB 2192 Jahr 1936
  • Ortsteil (1945 -)
Postleitzahl
w-Nummer
  • 50339
Webseite
externe Kennung
  • SIMC:0487893
Artikel zu diesem Objekt im GenWiki
Geographische Position
  • 53.8613°N 21.1128°O
  • Nummer des TK25-Kartenblatts: 2192
Kontaktmöglichkeiten

Wenn Sie mit anderen Personen, die sich für Ostpreußen interessieren, in Kontakt treten wollen, empfehlen wir unser Ostpreußen Regional-Forum..

Bemerkungen

Am 30.9.1928 wurden der Gutsbezirk Choszewen mit dem Vorwerk Johannisthal in die Landgemeinde Choszewen A eingegliedert.

Quelle


Übergeordnete Objekte

Legende

 politische Verwaltung
 kirchliche Verwaltung
 gerichtliche Verwaltung
 Wohnplatz
 geographische Typen
 Verkehrswesen

Übergeordnete Objekte

Übergeordnete Objekte

Name Zeitraum Typ Quelle
Choszewen A, Hohensee (1929-09-30 - 1945) Landgemeinde Gemeinde Quelle Seite 139.20 Quelle
Sorquitten (1887 - 1945) Standesamt Quelle Seite 272.136 Quelle Seite 139.19
Choszewen (1818-09-01 - 1928-09-29) Gutsbezirk Quelle Seite 101.23 Quelle
Choszczewo (1999-01-01 -) Schulzenamt Quelle Sorkwity (gmina
Sternsee, Sternsee (St. Joseph), Stanclewo (Parafia św. Józefa i Wniebowzięcia NMP) (1907 - 1945) Pfarrei Quelle Seite 139.20
Choszewen (1874-10-01 - 1886) Standesamt Quelle 1874 Nr.35 Verordnung Nr.712 S.433 Quelle Seite 272.136
Bischofsburg, Bischofsburg (St. Johannes d. Täufer), Biskupiec Reszelski (Parafia św. Jana Chrzciciela) (1860-11-23 - 1907) Pfarrei Quelle Seite 280.136 Quelle 1860 Nr.50 Verordnung Nr.358 S.289
Sorquitten (1818 - 1945) Kirchspiel Quelle Seite 139.20 Quelle Seite 101.23

Bilder im GenWiki


Quicktext

JOHHALKO03NU
	 TEXT: Am 30.9.1928 wurden der Gutsbezirk Choszewen mit dem Vorwerk Johannisthal in die Landgemeinde Choszewen A eingegliedert.  :TEXT sagt source_290143,
	gehört ab 1818 bis 1945 zu object_164579 sagt source_1054164 (S. 101.23) sagt source_299096 (S. 139.20),
	gehört ab 1818-09-01 bis 1928-09-29 zu object_329491 sagt source_1054164 (S. 101.23) sagt source_290143,
	gehört ab 1860-11-23 bis 1907 zu object_291698 sagt source_1051712 (1860 Nr.50 Verordnung Nr.358 S.289) sagt source_190237 (S. 280.136),
	gehört ab 1874-10-01 bis 1886 zu object_1090534 sagt source_1051712 (1874 Nr.35 Verordnung Nr.712 S.433) sagt source_810126 (S. 272.136),
	gehört ab 1887 bis 1945 zu object_1090535 sagt source_299096 (S. 139.19) sagt source_810126 (S. 272.136),
	gehört ab 1907 bis 1945 zu object_291706 sagt source_299096 (S. 139.20),
	gehört ab 1929-09-30 bis 1945 zu object_1044136 sagt source_290143 sagt source_299096 (S. 139.20),
	gehört ab 1999-01-01 zu object_1090568 sagt source_299844 (Sorkwity (gmina),
	hat 2016 PLZ PL-11-731 sagt source_1046232,
	hat URL  https://pl.wikipedia.org/wiki/Janiszewo_(wojew%C3%B3dztwo_warmi%C5%84sko-mazurskie),
	hat externe Kennung  SIMC:0487893,
	hat w-Nummer 50339,
	heißt  (auf deu) Johannisthal sagt source_190237 (S. 280.136),
	heißt  (auf pol) Janiszewo sagt source_1045510,
	ist ab 1818 bis 1945 (auf deu) Vorwerk sagt source_1047272 (MTB 2192 Jahr 1936) sagt source_1054164 (S. 101.23),
	ist ab 1945 (auf deu) Ortsteil,
	liegt bei 53.86128°N 21.11283°O;
RDF
Schnellsuche