Skliarnia, Kruttingsche Glashütte, Alt Ukta, Ukta

Karte

Diese Karte zeigt die Position oder den Umriss des Objekts. Haben Sie einen Fehler entdeckt? Dann würden wir uns über eine Nachricht freuen.

GOV-Kennung http://gov.genealogy.net/UKTKTAKO03RQ
Name
Typ
Postleitzahl
w-Nummer
  • 50339
externe Kennung
  • SIMC:0767115
Artikel zu diesem Objekt im GenWiki
Geographische Position
  • 53.6894°N 21.4959°O
  • Nummer des TK25-Kartenblatts: 2394
Kontaktmöglichkeiten

Wenn Sie mit anderen Personen, die sich für Ostpreußen interessieren, in Kontakt treten wollen, empfehlen wir unser Ostpreußen Regional-Forum..

Bemerkungen

Die Gemeinde Ukta wurde am 19.1.1860 gegründet.

Quelle 1860 Nr.6 Verordnung Nr.43 S.32


Übergeordnete Objekte

Legende

 politische Verwaltung
 kirchliche Verwaltung
 gerichtliche Verwaltung
 Wohnplatz
 geographische Typen
 Verkehrswesen

Übergeordnete Objekte

Übergeordnete Objekte

Name Zeitraum Typ Quelle
Alt Ukta (1860-03-01 - 1945) Kirchspiel Quelle Seite 141.117 Quelle 1860 No.11 Verord. 74 S.55
Johannisburg, Johannisburg (St. Johannes d. Täufer), Pisz (Św. Jana Chrzciciela) (1905 - 1945) Pfarrei Quelle Seite 141.117
Bischofsburg, Bischofsburg (St. Johannes d. Täufer), Biskupiec Reszelski (Parafia św. Jana Chrzciciela) (1885 - 1898) Pfarrei Quelle Seite 365.114 Quelle Seite 372.115
Ukta, Ukta (1860-01-19 - 1945) Landgemeinde Gemeinde Quelle 1860 Nr.6 Verordnung Nr.43 S.32 Quelle Seite 141.117
Ukta (1999-01-01 -) Schulzenamt Quelle
Ukta (1946-06-28 - 1954) Landgemeinde PL Quelle Seite 181
Ukta (1874-10-01 - 1945) Standesamt Quelle 1874 Nr.36 Verordnung Nr.740 S.488 Quelle Seite 141.117
Aweyden (1785 - 1860-02-28) Kirchspiel Quelle Seite 77 Quelle 1860 No.11 Verord. 74 S.55
Sensburg (St. Adalbert), Sensburg, Mrągowo (Parafia św. Wojciecha) (1898 - 1905) Pfarrei Quelle Seite 365.114 Quelle Seite 278.116

Bilder im GenWiki


Quicktext

UKTKTAKO03RQ
	 TEXT: Die Gemeinde Ukta wurde am 19.1.1860 gegründet. :TEXT sagt source_1051712 (1860 Nr.6 Verordnung Nr.43 S.32),
	gehört ab 1785 bis 1860-02-28 zu object_164557 sagt source_1051712 (1860 No.11 Verord. 74 S.55) sagt source_810519 (S. 77),
	gehört ab 1860-01-19 bis 1945 zu UKTKTAKO03SQ sagt source_1051712 (1860 Nr.6 Verordnung Nr.43 S.32) sagt source_299096 (S. 141.117),
	gehört ab 1860-03-01 bis 1945 zu object_164563 sagt source_1051712 (1860 No.11 Verord. 74 S.55) sagt source_299096 (S. 141.117),
	gehört ab 1874-10-01 bis 1945 zu object_1091001 sagt source_1051712 (1874 Nr.36 Verordnung Nr.740 S.488) sagt source_299096 (S. 141.117),
	gehört ab 1885 bis 1898 zu object_291698 sagt source_1079216 (S. 365.114) sagt source_810126 (S. 372.115),
	gehört ab 1898 bis 1905 zu object_291704 sagt source_1079216 (S. 365.114) sagt source_190237 (S. 278.116),
	gehört ab 1905 bis 1945 zu object_291885 sagt source_299096 (S. 141.117),
	gehört ab 1946-06-28 bis 1954 zu object_1052694 sagt source_1081932 (S. 181),
	gehört ab 1999-01-01 zu object_1091003 sagt source_1091004,
	hat 2016 PLZ PL-12-220 sagt source_1046232,
	hat externe Kennung  SIMC:0767115,
	hat w-Nummer 50339,
	heißt  (auf pol) Ukta sagt source_1045510,
	heißt 1785  (auf deu) Kruttingsche Glashütte sagt source_810519 (S. 77),
	heißt 1785  (auf deu) Skliarnia sagt source_810519 (S. 77),
	heißt ab 1839 bis 1945  (auf deu) Alt Ukta sagt source_1079278 (S. 165.55) sagt source_299096 (S. 141.117),
	ist ab 1839 bis 1945 (auf deu) Dorf sagt source_1079278 (S. 165.55) sagt source_299096 (S. 141.117),
	ist ab 1945 (auf deu) Dorf sagt source_1045510,
	liegt bei 53.68936°N 21.49592°O;
RDF
Schnellsuche